Aller guten Dinge sind drei – Voggensperger!

Drei Mal hiessen die Schlussgangteilnehmer am Gelterkinder Herbstschwinget vom 10.09.2016 Voggensperger.

Da wäre einmal bei den Aktiven Voggensperger Janic, der gegen Gisler Bruno um den Festsieg kämpfte. Janic gab sich offensiv, sein Kurz fing Gisler aber mit einem Kniestich ab und konnte so obsiegen. Janic belegte folglich den vierten Platz auf der Schlussrangliste.

Bei den Jahrgängen 01/03 stand Voggensperger Lars gegen Streich Sasha im Schlussgang, welchen er nach kurzer Zeit gewann. So durfte sich Lars als Kategoriensieger ausrufen lassen.

Bei den Jahrgängen 04/06 trat Voggensperger Til gegen Wüst Nicolas an. Er hatte das Nachsehen; der gute vierte Platz war ihm aber gewiss.

Schwingfestsplitter:

Bis zum fünften Gang positionierte sich Schwob Marco, Pratteln, ganz an der Spitze. Die Einteilung mit dem Spitzenschwinger Gisler war die logische Konsequenz. Marco verlor den Kampf, belegte dann schlussendlich den Rang 10b.

Nussbaumer Gabriel, Sissach, hielt sich bis nach vier Gängen gut bei den Leuten, zwei verlorene Gänge liessen ihn dann aber auf Schlussrang 13d zurückfallen.

Der Kantonalkranzer Hasler Manuel, Muttenz, konnte sich gegen Gisler Bruno auch nicht wehren, mit drei Siegen belegte er den Schlussranglistenplatz 8c.

Die Gebrüder Fritz Christian und Andreas waren nach vier Gängen punktgleich. Christian konnte sich dank eines gewonnenen und eines verlorenen Ganges den Platz 11b sichern.

 

Anita Biedert – Vogt
Medienverantwortliche BLKSV