Pünktlich konnte Präsident Gerald Meier die 97. GV des Bezirksschwingklub Sissach eröffnen. Erfreulich viele Ehre- Aktiv- und Passivmitglieder trafen sich im Bad Ramsach ein.
Das Protokoll der letzten GV wurde von Aktuar Martin Fischer verlesen und ohne Einsprache genehmigt. Auch der Bericht des Präsidenten wurde ohne Ergänzung genehmigt.
Der technische Leiter Stefan von Rotz orientierte die Versammlung über das vergangene Wettkampfjahr. Leider fehlten auch dieses Jahr wieder Topresultate. Meistens wurde von den Sissachern nur mit „sie waren dabei“ berichtet.
Aktiver waren die Jungschwinger unter ihrem Leiter Roland Fischer. An insgesamt 15 Schwingfesten wurde teilgenommen. Mit nur einem Zweiggewinn viel auch die Zweigquote etwas tiefer aus als gewohnt. Dies vor allem auch, weil der Oltinger Cedric Rickenbacher fast die ganze Saison wegen Unfall ausfiel. Den einzigen Zweig erkämpfte Raphael Gosteli, Läufelfingen, am Zuger Kantonalen.
Ein überaus perfektes Wettkampfjahr gelang der einzigen Jungschwingerin, Alexandra Gosteli, Läufelfingen. Bei total sechs Frauen- und Meitlischwingen verliess sie viermal den Platz als Siegerin. Ausgerechnet am Heimauftritt in Gelterkinden stellte sie im Schlussgang. Wurde aber immer noch hervorragende Dritte. Waren da der Druck und die Erwartungen des eigenen Vereins zu gross? In der Jahreswertung des Eidgenössischen Frauenverbands entschied sie die Jahrewertung zu ihren Gunsten und wurde mit dem Titel Eidgenössische Jahresbeste ausgezeichnet.
Erfreuliches konnte auch der Kassier, Matthias Graber, verkünden. So konnte das Konto, dank den Gelterkinder Schwingfesten einen markanten Zuwachs verzeichnen. Die Revisoren empfahlen der Versammlung die saubere und fehlerfreie Rechnung, was dann auch einstimmig geschah, zu verdanken und zu genehmigen.
Wahlpräsident Martin Imhof informierte, dass der Jungschwingerleiter Roland Fischer die Demission eingereicht hatte. Der restliche Vorstand wurde in globo bestätigt. Mit Applaus wurde Präsident Gerold Meier das Vertrauen für ein weiteres Amtsjahr ausgesprochen. Der vakante Posten von Fischer wird vorerst nicht neu besetzt. Die anstehenden Arbeiten werden intern durch den Vorstand geregelt.
Rückwirkend bedankt sich Meier bei seinen Vorstands- den OK Mitgliedern und allen Helfern, Sponsoren und Spendern welche für ein gelungenes Schwingerwochenende am Gelterkinder Herbstschwinget sich voll eingesetzt haben.
Für seine 12 jährige Vorstandstätigkeit wurde der zurücktretende Roland Fischer mit grossem Applaus in die Gilde der Ehrenmitglieder aufgenommen. Meier würdigte seine Verdienste und lies seine Tätigkeiten Revue passieren.
Mit den besten Grüssen und Wünschen vom Kantonalen Schwingerverband meldete sich Anita Biedert zu Wort. Mehr, oder genauere Informationen zur Durchführung des Eidgenössischen Schwingfests in Aesch 2022 konnte und wollte sie nicht geben. Sie verwies auf die GV des kantonalen Schwingerverbands am 25. November in Pratteln.
Nach knapp zwei Stunden wurde die zügig und kompetent geführte Versammlung vom Präsidenten für geschlossen erklärt.

Bericht: Hansruedi Fritz