Basel, 24. Februar 2017 Medienmitteilung 

Das Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest 2022 (ESAF) soll in Pratteln stattfinden. Die Machbarkeitsstudie für ein ESAF am Standort Pratteln wurde heute an einer Medienkonferenz vorgestellt. Die Projektgruppe kommt zum Schluss, dass die Durchführung des ESAF im Jahr 2022 auf Gebiet der Gemeinde Pratteln möglich und in allen untersuchten Fachbereichen machbar ist. 

Zu diesem Resultat kommt die Projektgruppe unter der Leitung von Regierungspräsident Thomas Weber. In enger Zusammenarbeit mit dem Basellandschaftlicher Kantonal- Schwingerverband (BLKSV) nahm die Projektgruppe in den wichtigsten Bereichen die erforderlichen Abklärungen bezüglich Machbarkeit vor. Insbesondere geprüft wurden die Bereiche Infrastruktur, Landwirtschaft, Naturschutz, Verkehr, Sicherheit, Unterkünfte und Gastronomie. 

Der vorgesehene Perimeter auf dem Gebiet der Gemeinde Pratteln bietet für die Aktivschwinger wie auch für die Festbesucherinnen und Festbesucher beste Voraussetzungen für die Austragung des ESAF 2022. 

Das Festzentrum Leimen – Hülften ist nahe der geschichtsträchtigen und geologisch interessanten Hülftenschanz gelegen und wird ein Schwingfest in einer landschaftlich schönen Umgebung ermöglichen. 

Der Perimeter für das ESAF 2022 hat auf Grund seiner Kompaktheit viele Vorteile. Auf kurzer Distanz stehen rund 30 Hektaren Fläche für das Festzentrum, die Arena, das Steinstossen, die Verpflegungs- und Unterhaltungszelte sowie für das Public-Viewing zur Verfügung. 

In allen untersuchten Bereichen ist die Machbarkeit gegeben. Für die Erstellung des Kandidatur-Dossiers können einzelne Bereiche und weitere Themen noch vertiefter geprüft werden. 

Das ESAF hat bereits drei Mal in Basel-Stadt stattgefunden: 1898, 1929 und 1977. Hingegen gab es noch nie auf Baselbieter Boden ein Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest. Der Kanton Basel-Landschaft würde sich freuen, erstmals Austragungskanton des ESAF zu sein. Gerne präsentiert sich das Baselbiet den Aktivschwingern und Schwingsportinteressierten am 27./28. August 2022 als Gastgeber der grössten Eidgenössischen Sportveranstaltung. 

Erste Durchführung im Baselbiet überhaupt 

Der Eidgenössische Schwingerverband (ESV) besteht aus fünf Teilverbänden. Diese tragen in einem festgelegten Turnus das ESAF aus. Somit kommt alle 15 Jahre der Nordwestschweizerische Schwingerverband (NWSV) zum Zug. Die letzten Austragungen in der Nordwestschweiz waren: 1977 Basel-Stadt, 1992 Olten und 2007 Aarau. Da innerhalb des NWSV ebenfalls ein Turnus besteht, sind 2022 wieder die beiden Basel an der Reihe, sofern das Fest in der Region durchführbar ist. Das ESAF 2022 wird im März 2018 vergeben. 

Der Basellandschaftlicher Kantonal-Schwingerverband (BLKSV) und der Schwingerverband Basel-Stadt (SVBS) haben sich frühzeitig geeinigt, dass sie das Fest gemeinsam organisieren wollen. 

Notiz an die Redaktionen
Download der Machbarkeitsstudie
 

Weitere Auskünfte: 

Urs Lanz, Präsident Basellandschaftlicher Kantonal-Schwingerverband, Telefon 076 570 08 04 

Rolf Klarer, Vertreter Kantonal-Schwingerverband Basel-Stadt, Telefon 079 287 14 92