Willkommen bei den Jungschwingern

Im Kanton BL schwingen zur Zeit 42 Jungschwinger um die begehrten Zweige. Jeweils im Frühjahr, wenn die Schwingersaison startet, zeigt sich, was im Wintertraining erarbeitet wurde.

Üben, üben und nochmals üben bis die Technik beherrscht wird. Gewinnen und verlieren wechseln sich dabei ab. Schwingen kann als Lebenschule verstanden werden. „Aufstehen, abklopfen, weiterschwingen”.

Was Edy Walker in seinen „Grundlagen des Schwingens“ im Schwingen-Lehrbuch des Eidg. Schwingerverbandes in den 70-iger Jahren schrieb, hat heute noch Gültigkeit.

zit. “Das beharrliche Streben, etwas zu erlernen, die Fähigkeit, sich gegenüber seinen Kameraden durchzusetzen und trotzdem rittlich und fair zu bleiben, die Bereitschaft, Schwierigkeiten zu überwinden und gelegentliche Rückschläge zu ertragen, sind alles Eigenschaften, die dem Schwinger auch im täglichen Leben von Nutzen sind und ihn auszeichnen”.

Schnuppertraining

Jedes Jahr im September öffnen alle Schwingklubs in der ganzen Schweiz ihre Türen. Zum Schwinger-Schnuppertrag sind Familien eingeladen, deren Sprösslinge erstmals Sägemehl schnuppern und in die Schwingerhosen steigen möchten.

Unter fachkundiger Anleitung werden die ersten Schwünge Zug um Zug geübt.Vom richtigen Grifffassen bis zum gekonnten Wyberhacken werden Tipps und Tricks hautnah erlebt. Spiel und Spass stehen im Vordergrund. Wer das Zeug hat ein Böser zu werden, wie die Besten der Schwinger genannt werden, wird sich zeigen.

Neben Technik, Athletik und Dynamik steht Schwingen für Werte wie Kameradschaft, Fairness, Familie und Zusammenhalt.

Wer nicht bis September warten möchte, ist jederzeit zu einem Probeschwung in einem der Schwingkeller willkommen.

Trainingslokale

Sissach
Waldenburg
Binningen
Liestal
Muttenz
Oberwil
Pratteln

Aktivitäten

nächste Termine: