67. Weissenstein Schwinget – 21. Juli 2018

NWS Kranzgewinner Erb Räbmatter Kropf Kopie

ul. Am Samstag, 21. Juli fand das traditionelle Bergkranzfest auf dem Weissenstein statt.  90 Schwinger, darunter 10 Baselbieter, traten zum Wettkampf an. Über 4100 Zuschauer erfreuten sich trotz regnerischem Wetter der schwingerischen Arbeit.

Die starken Gäste aus der Ostschweiz drückten dem Fest den Stempel auf. Der Thurgauer Samuel Giger gewann nach seiner verletzungsbedingten Pause das Fest überlegen. 6 gewonnen Gänge und 59.50 Punkte zierten sein Notenblatt.

Einen fantastischen Tag erwischte Roger Erb, Schwingklub Oberwil. Angriff ist die beste Verteidigung hat sich Roger wohl gesagt: Nach gestelltem Auftakt gegen den Appenzeller Eidgenossen Marcel Kuster liess er 5 Siege folgen, darunter die Eidgenossen Beni Notz, Stefan Burkhalter und Martin Herrsche, den Sieger des letztjährigen Nordwestschweizerischen Schwingfest in Therwil.  Mit seiner angriffigen Schwingweise überraschte Roger seine Gegner reihenweise. Martin Herrsche konnte er bereits nach wenigen Sekunden ins Sägemehl betten. Zusammen mit Daniel Bösch, dem Sieger des Unspunnen Schwingets 2011, belegte er den zweiten Schlussrang. Dieses Resultat gibt Selbstvertrauen und Mut auf das anstehende Brünigschwinget sowie die beiden Kranzfeste in Basel (NWS Schwingfest am 5. August) und Schönenbuch (BL Kantonales am 19. August).

Janic Voggensperger, SC Binningen konnte um den Kranz schwingen. Den defensiv starken Michael Rhyner konnte er leider nicht bezwingen und klassierte sich im Rang 12c. Christian Brand belegte mit 54.75 Punkten den 14. Rang. Adrian Bruder, Rückkehrer Lars Voggensperger, Florian Dobler, Yanic Gisin und Gabriel Nussbaumer, allesamt noch Nichtkranzer, konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Jeder der 5 Schwinger konnte mindestens 1 Kranzer bezwingen, zum Teil zum ersten Mal. Diese Resultate stimmen optimistisch und es zeigt sich, dass das zum Teil stark intensivierte Training sich ausbezahlt. Clemens Krebs und Patrick Waldner lief es leider nicht nach Wunsch.

Bruno Gisler, 3-facher Eidgenosse und 127-facher Kranzgewinner, bestritt sein letztes Schwingfest. Er wurde von und seinen Klubkameraden hinausgetragen und vom Publikum mit einer Standing Ovation würdig verabschiedet.

Nun geht es auf dem Brünig und dann steht das Nordwetschweizerische Schwingfest in Basel an. Eine grosse Anzahl Baselbieter Schwingerfreunde unter den Zuschauern würde unsere Aktiven bestimmt zu Höchstleistungen motivieren!

Bericht: Urs Lanz
Fotos: David Sigg